Anlieger des Welterbes Oberes Mittelrheintal treffen sich auf Burg Klopp

Es gibt am Mittelrhein zwar einige schöne Fleckchen, doch der Vorstand und die Geschäftsführung des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal trafen sich bei ihrer jüngsten Arbeitssitzung am schönsten Platz – dem Sitzungssaal von Burg Klopp in Bingen. Ich habe die Geäste im Namen der Stadt Bingen begrüsst, die selbstverständlich ebenfalls Mitglied im Zweckverband ist, die Gäste auf das Herzlichste.

Im Rahmen der BUGA 2029 sind im Vorfeld nun Gespräche mit dem Innenminister und der Landrätin terminiert.Der Schwerpunkt werden Gestaltung des Rupertsberges als Wirkungsstätte der heiligen Hildegard bilden. Auch der Burggraben soll wieder in seinem alten Glanz erstrahlen, hier können sicher viele Pflanzen der Binger-Gärten weitere Verwendung finden.

Mein Wunsch wäre es auch, dass ein Teil der Binger-Gärten hier eine neue Heimat finden, inwieweit mein Wunsch umgesetzt werden kann, werden wir prüfen und in die Konzeption einfließen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.