Dank an das ehrenamtliche Engagement beim Tag des offenen Denkmals

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals hat sich seit vielen Jahren im Veranstaltungskalender der Stadt etabliert. Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche Binger Gebäude ihre Türen geöffnet und haben bei kostenlosem Eintritt interessante Einblicke gewährt.
Für Oberbürgermeister Thomas Feser ist es eine Selbstverständlichkeit, sich an diesem Tag bei den jeweiligen Verantwortlichen zugunsten der Allgemeinheit zu bedaken.

„Durch Ihr ehrenamtliches Engagement geben Sie den Bingerinnen und Bingern sowie unseren Gästen die Möglichkeit, Einblicke in oftmals Verschlossenes zu nehmen und die Geschichte der Heimat besser kennen zu lernen.“
Thomas Feser
Oberbürgermeister

Tags des offenen Denkmals
Thomas Feser (2. v. re.) in der Brückenkapelle der Drususbrücke.
Angelika Engelhardt-Rotthaus (2. v.li.) engagiert sich seit Jahren bei dieser Veranstaltung. Das Foto entstand bei der Übergabe der Dankesurkunde.
Quelle: Stadt Bingen

Ob beispielsweise im Museum am Strom, im Alten Kran, im Stefan-George-Museum ob in der Villa Kappes, im Wohn- und Geschäftshaus Salzstraße 20, in der Brückenkapelle oder in einer der Binger Kirchen – überall erfahren die Besucher Wissens-wertes und oftmals auch Kurioses, wenn sie am zweiten Winzerfestsonntag unterwegs sind vielleicht Wein und Kultur verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.