Der Festivalwein – Ein besonderer Tropfen, nicht nur für Freunde mittelalterlicher Musik

„Nicht nur für die Freunde mittelalterlicher Musik wird unser Festival Musica Antiqua Bingen ein besonderes Erlebnis. Als ,Hauptstadt des Weines‘ haben wir dafür gesorgt, dass auch Liebhaber edler Tropfen einen außergewöhnlichen Genuss erfahren können. So hat das Weingut Hildegardishof einen eigenen Festivalwein kreiert, der in unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Kloster Rupertsberg, in der Lage ,Hildegardisbrünnchen‘, angebaut wird.“
Thomas Feser
Oberbürgermeister

Ein geschmackvolles Etikett mit dem Hildegard-Porträt der bekannten deutsch-belgischen Künstlerin Ulrike Bolenz und ihrem handsignierten Autogramm ziert die Flasche der halbtrockenen Riesling-Spätlese des Jahrgangs 2018. Der Wein, eine limitierte Auflage, ist ab sofort im Museumsshop im Museum am Strom, in der Tourist-Information und an der Abendkasse der fünf Konzerte (Donnerstag, 3. Oktober, 19.30 Uhr, Basilika St. Martin; Freitag, 4. Oktober, 19.30 Uhr, Hildegard-Gedächtniskirche Bingerbrück; Samstag, 5. Oktober, 11 Uhr, Rochuskapelle; Samstag, 5. Oktober, 20 Uhr, Basilika St. Martin und Sonntag, 6.Oktober, 12 Uhr, Hildegard-Gedächtniskirche Bingerbrück) für 8,90 Euro erhältlich.

Thomas Feser mit einer Flasche des Festivalweines. Quelle: Stadt Bingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.